Hitzesprung bei isoliergläser

" Palmsprung "

Eine Fingerbemalung reicht aus, dass unsere Isoliergläser einen Hitzesprung erhalten. Da Drahtglas sehr empfindlich und nicht robust ist, kann man bei diesen Hitzesprung die heiße Stelle sofort erkennen. Negative physikalisch Eigenschaften durch bauseitliche Veränderungen nach erbrachter Bauleistung von uns sind kein Reklamtionsgrund. Es handelt sich nicht um einen Einbaufehler, sondern um selbstverursachten Eingriff an unserer Verglasungsarbeit.

Hitzesprünge bei Isoliergläser

Werden Isoliergläser oder Einfachverglasungen raum- oder witterungsseitig partitiell direkt hinter unseren Verglasungen "beschattet",

- durch nachträglich aufgebrachte Folienbeschriftungen
- Fingermalfarben oder Fensterbilder
- ein Heizkörper im Abstand unter 300 mm eingebaut
- schwarze Poster mittig auf Schaufenster aufgebracht
- Möbelstücke direkt hinter die Verglasung verbaut
- Bitumenbahnen an die Verglasung verklebt
- Schalusien nur halb geöffnet
- Matratzen, die bei Reinigungsarbeiten "kurzfristig" hinter die Verglasung gestellt wurden
- in der Bauphase wird "kurzfristig" Bauholz direkt hinter die Verglasung deponiert
- oder andersweitig unser Verglasungen teilbeschattet,

so handelt es sich bei dem Bruchbild nicht um einen Einbaufehler des Glasermeisters, sondern um einen Hitzesprung, da unsere Gläser (besonders Wärmedämm Isoliergläser) sehr hitzeempfindlich sind.

Bedenken sie, dass wir keinen kostenlosen Ersatz bei Hitzespprüngen bei Isoliergläser oder Einfachverglasungen) liefern,
da es sich hier um eine physikalische Eigenschaft von Glas handelt.
Wir empfehlen bei hochwertigen Verglasungen eine Glasbruchversicherung, die solche unvohrhersehbaren Ereignissen finanziell abdeckt.

Schaufenster mit Hitzesprung

Die innere Scheibe dieser Isolierverglasung mit 280 Kg bestehend aus 2 x Float 8 mm hat nach 20 Jahren einen Hitzesprung erhalten.
Foto nach dem Ausbau. Hier erkennt mann die wirklichen Gründe des des Hitzesprungs: Die Möbel wurden zu nahe an die innere Scheibe gebaut + Folierung + Verklotzung mit ungeeigneten Verklotzungshölzer. Eine Kombination die zu einem Glassprung führen muss, denn "normales" handelsübliche Floatglas kann solche Wechseltemperaturschwankungen als Schaufensterverglasung innerhalb großer Glasflächen nicht aufnehmen. Lösung des Problems: Einbau von Einscheibensicherheitsglas, denn dieses Spezialglas kann ohne Probleme innerhalb der Glasfläche 150 °C im Wechsel vertragen. Fachkenntnisse eines Glasermeisters... ;-)

Kinderposter