AGB

Übersicht

1. Geltungsbereich
2. Vertragspartner
3. Angebot und Vertragsschluss
4. Vertragstext
5. Widerrufsrecht
6. Preise und Versandkosten
7. Lieferung
8. Zahlung
9. Eigentumsvorbehalt


1. Geltungsbereich

Für alle Lieferungen von Bau- und Kunstglaserei Ways GmbH an Verbraucher (§ 13 BGB) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.


2. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit:

Bau- und Kunstglaserei Ways GmbH
Hindelanger Str. 35
D 87527 Sonthofen

HRB 8406 Amtsgericht Kempten
USt.-IdNr.: DE232655988

Geschäftsführer: Andreas Ways

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 9:00h bis 18:00h unter der Telefonnummer +49 (0) 170 34014 28 sowie per E-Mail unter glasereiways@web.de.


3. Angebot und Vertragsschluss

3.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten.

3.2 Durch Anklicken des Buttons "Kaufen" im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen.


4. Vertragstext

Der Vertragstext wird auf unseren internen Systemen gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie jederzeit auf dieser Seite einsehen. Die Bestelldaten und die AGB werden Ihnen per Email zugesendet. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

AGB der Bau- und Kunstglaserei Ways GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Bau- und Kunstglaserei Ways GmbH

Anwendungsbereich
Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle unsere Lieferungen und Leistungen. Für Werkverträge gelten ergänzend die unter Teil II aufgeführten besonderen Bestimmungen sowie, wenn es sich um Bauleistungen handelt, die Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB), Teil B und C. Für Lieferungen ohne Einbau (Warenlieferungen) sind ergänzend die unter Teil III dieser allgemeinen Geschäftsbedingung aufgeführten Bedingungen anzuwenden. Die VOB ist im Buchhandel erhältlich, sie kann jedoch auch bei uns im Geschäft eingesehen werden.

Angebote
Unsere Angebote sind unverbindlich und freibleibend.
Das Eigentums- und Urheberrecht an Kostenvoranschlägen sowie den von uns erstellten Zeichnungen und anderen Unterlagen behalten wir uns vor. Technische Zeichnungen gehen nach Bezahlung in das Eigentum des Auftraggebers über. Dazu gehören nicht handgezeichnete Entwürfe für Blei- und Messingverglasungen oder Glasmalereien. Diese sind nach Bezahlung an den Auftragnehmer wieder zurückzugeben. Erfolgt dies nicht, so werden die Kosten für die Herstellung in Rechnung gestellt. Unsere Angebote haben eine Gültigkeit von 14 Tagen. Der Auftraggeber ist vor der Erteilung des Auftrags für die Einhaltung von behördlichen, Eigentümer- oder Eigentümergemeinschaften, Erben oder Erbengemeinschaften und Nachbarn nötigen Genehmigungen einzuholen und sich diesbezüglich über Auflagen vor Auftragsvergabe zu informieren. Dazu gehören auch besonders brandschutztechnische und baubehördliche Vorschriften oder Genehmigungen. Diese Mehrkosten für fehlende Planungsaufgaben sind in unseren Angeboten nicht enthalten. Wir leisten auch keinen kostenlosen Ersatz, wenn diesbezüglich von uns falsche Glaserzeugnisse eingebaut wurden, weil uns diese Informationen nicht vorher mitgeteilt wurden. Sämtlich Kosten für Rückbau trägt dann der Bestell

Leistungsvorbehalt
Von uns angegebene Lieferfristen gelten von dem Tag an, an dem uns der Auftraggeber verbindliche Maße und Angaben vollständig und zweifelsfrei zur Verfügung stellt, sofern er dazu verpflichtet ist. Sind wir für das Aufmaß verantwortlich, so muss der Auftraggeber rechtzeitig die notwendigen Vorleistungen erbringen. Bei höherer Gewalt und unvorhersehbaren, unabwendbaren und schwerwiegenden Ereignissen, wie z.B. Arbeitskämpfen bei uns oder unseren Lieferanten, Rohstoffmangel, Transportbruch sowie Lieferverzögerungen oder Fehllieferungen unserer Lieferanten, für deren Verlässlichkeit wir grundsätzlich einstehen, berechtigen uns, zu entsprechend späteren Terminen zu leisten und Teilleistungen zu erbringen. Von Ereignissen ist der Besteller unverzüglich zu unterrichten. Schadensersatzansprüche können in diesen Fällen gegen uns nicht geltend gemacht werden. Evtl. Schadensersatzansprüche gegen Dritte werden an den Besteller abgetreten.

Gewährleistung
Wegen der besonderen Eigenschaften unserer Ware, vor allem von Glas und der Gefahr von Beschädigungen, ist der Besteller zur unverzüglichen Prüfung verpflichtet. Alle offensichtlichen Mängel sind grundsätzlich schriftlich per Fax in unserer Hauptgeschäftsstelle in Sonthofen anzuzeigen. Wird unsere Ware oder Bauleistung in Gebrauch genommen oder weiterverarbeitet, ist diese ohne erkennbare Mängel oder Mängel die den gewöhnlichen Gebrauch einschränken von Ihnen abgenommen worden. Sie müssen Ihre Rechnung 4 Jahre aufbewahren. Weitergehende Obliegenheiten des Kaufmannes gemäß §§ 377.378 HGB bleiben unberührt. Herstellungsbedingte Abweichungen in Maßen, Inhalten, Dicken, Gewichten, Farbtönungen sowie in dem Drahtstrukturverlauf sind im Rahmen der branchenüblichen Toleranzen zulässig. Bei fristgerechter berechtigter Mängelrüge leisten wir Gewähr im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Für Bauleistungen gilt § 13 VOB/B. bei private Verbraucher: Gewährleistung 4 Jahre – Werkstattarbeit & Handelswaren Gewährleistung 2 Jahre. Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) sind (Ein Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft [Eine rechtsfähige Personengesellschaft ist eine Personengesellschaft, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.], die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.) und bei Abschluss des Vertrags in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handelt. Gewährleistung bei Bauleistungen bei Unternehmer und Selbständige: 2 Jahre. Handelswaren & Werkstattarbeiten ohne Montage: Gewährleistung 1Jahr. Etwaige Garantieerklärungen von Herstellern, die über unsere eigene Gewährleistungspflicht hinausgehen, geben wir ohne eigene Verpflichtung weiter. Gewährleistungen sind nicht auf Dritte übertragbar.

Isoliergläser:
Bei der Beurteilung, ob ein Mangel an einer Isolierglasscheibe vorliegt, ist die Richtlinie zur Beurteilung der visuellen Qualität von Isolierglas heranzuziehen. Keine Mängel stellen beispielsweise folgende technisch- physikalisch bedingten Erscheinungen an Gläsern dar: z.B. unauffällige optische Erscheinungen, farbige Spiegelungen, die Oberflächenbenetzbarkeit von Glas, optische Erscheinungen bei Isoliergläsern und bei vorgespannten Gläser ( Interferenzen ), Doppelscheibeneffekt bei Isoliergläser, herstellungsbedingte Kratzer bei mundgeblasenen Gläsern, Biegenarben bei gewölbten Gläsern.

Kunstverglasungen
Werden für Neuverglasungen oder Reparaturen von Blei- oder Messingverglasungen mundgeblasene oder farbige Gussgläser verwendet, so sind kleine Kratzer, optische Verzerrungen, Stoffes zu den fremden verarbeiteten Waren. Der Besteller verarbeitet für uns. Wird die von uns gelieferte Ware veräußert oder verbaut, so werden die dadurch entstehenden Kaufpreis- oder Werklohnforderungen schon jetzt an uns abgetreten und zwar in Höhe des Liefergegenstandes zuzüglich 10 %. Die gilt auch hinsichtlich des Anspruchs auf Einräumung einer Sicherungshypothek gemäß § 648 BGB. Wir nehmen die Abtretung an. Anderweitige Verfügungen, insbesondere Verpfändungen oder Sicherheitsübereignung, sind dem Besteller nicht gestattet. Eine Weiterveräußerung entfällt bei Zahlungseinstellung des Bestellers. Bezüglich der abgetretenen Forderungen verpflichtet sich der Besteller, alle erforderlichen Angaben zu machen, die dazugehörenden Unterlagen auszuhändigen und dem Schuldner die Abtretung anzuzeigen. Es ist dem Besteller untersagt, mit seinem Abnehmer oder einem Dritten Abreden zu treffen, die unsere Rechte in irgendeiner Weise ausschließen oder beeinträchtigen können. Bei Eingriffen Dritter hat der Besteller uns unverzüglich unter Übergabe der für eine Investition notwendigen Unterlagen zu benachrichtigen. Wir verpflichten uns, die uns nach den vorstehenden Bestimmungen zustehenden Sicherungen auf Verlangen des Bestellers nach unserer Wahl insoweit freizugeben, als der Wert die zu sichernden Forderungen um 10 % übersteigt.

Hinweispflicht:
Werden unsere Verglasungen raum- oder witterungsseitig partiell direkt hinter unseren Verglasungen teilbeschattet:

Nachträglich aufgebrachte Folienbeschriftungen, Fingermalfarben oder Fensterbilder,
In Heizkörper im Abstand unter 300 mm zur Verglasung eingebaut,
Schwarze Poster mittig auf Schaufenster aufgebracht,
Möbelstücke direkt hinter die Verglasung verbaut,
Schaufensterdekorationen direkt hinter unsere Verglasungen angebracht,
Bitumenbahnen an die Verglasung verklebt,
Beschattungen nur halb geöffnet, so das nur teilweise Schatten auf die Verglasung fällt,

so handelt es sich bei dem Bruchbild nicht um einen Einbaufehler des Glasermeisters, sondern um einen Hitzesprung, da unsere Isoliergläser sehr hitzeempfindlich sind.
Bitte bedenken Sie, dass wir keinen kostenlosen Ersatz bei Hitzesprüngen bei Isoliergläser oder Einfachverglasungen liefern, da es sich hier um eine physikalische Eigenschaft von Glas handelt.
Wir empfehlen bei hochwertigen Verglasungen eine Glasbruchversicherung, die solche unvorhersehbaren Ereignisse finanziell abdeckt, oder einen Abstand über 300 mm zu unseren Verglasungen einzuhalten.

Nach Abdichtung unserer Verglasungen dürfen diese mindestens 2 Tage nicht gereinigt werden. Fenster, Beschläge & Glasoberflächen müssen regelmäßig und sofort nach Verschmutzung fachgerecht gereinigt werden, damit keine Oberflächenschäden entstehen. Fragen Sie uns. Wir verlassen die Baustellen besenrein. Reinigung der Profil- u. Glasoberflächen übernimmt der Besteller.

Schadensersatz
Schadensersatzansprüche gegen uns sind ausgeschlossen, sofern wir nicht wegen Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit (auch eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen) oder wegen Fehlens zugesicherter Eigenschaften in Anspruch genommen werden oder Deckung über eine Haftpflichtversicherung besteht, wird auch über diesen Betrag hinaus gehaftet.
Besondere Bestimmungen für Werkverträge. Für Werkverträge sind zusätzlich die nachstehenden besonderen Bestimmungen anzuwenden. Für Bauleistungen gilt ergänzend die VOB.

Angaben des Bestellers
Bestellstornierungen können nur am Bestelltag berücksichtigt werden und müssen schriftlich per Fax erfolgen.
Fehler aus dem vom Besteller zur Verfügung gestellten Unterlagen, gehen zu Lasten des Bestellers, sofern sie trotz sorgfältiger Überprüfung nicht erkennbar waren.

AnpassungsvorbehaltUnsere Preise verstehen sich für ununterbrochene Abwicklung der von uns zu erbringenden Leistungen.Für die auf Wunsch des Bestellers durchgeführten Über-, Nacht-, Sonn- und Feierertagstunden sowie Arbeiten unter nicht vorhersehbaren erschwerten Bedingungen, werden, soweit im Vertrag nichts anderes vereinbart ist, die zusätzlichen anfallenden Kosten erhoben. Dies gilt auch, wenn auf Verlangen des Bestellers zusätzliche, im Angebot nicht aufgeführte Leistungen zu erbringen sind.
Wir wünschen bei Abholung von Waren Barbezahlung, soweit von uns keine andere Vereinbarung getroffen wurde. Im Übrigen gilt § 16 VOB/B.

Herstellergarantie
Ansprüche aus einer über unsere Gewährleistung hinausgehende Garantie des jeweiligen Herstellers ( z.B. für Mehrscheibenisolierglas ), werden an den Kunden weitergegeben. Beschränkt sich die Garantie nur auf Ersatzlieferung, gehen die Aus- und Einbaukosten zu
Lasten des Bestellers.

Las Lasten des Bestellers. Lasten des Auftraggebers.

Gefahrenübertragung
Für die vom Lieferanten gelieferten Stoffe und Bauteile, die wegen nicht erbrachter Vorleistungen oder sonstiger vom Besteller zu vertretender Umstände nicht eingebaut werden können, geht die Gefahr auf den Besteller über, sofern er zuvor in Annahmeverzug gesetzt worden ist.

Warenlieferungen/ Versandbereitschaft
Kann die versandbereite Ware, die der Besteller zu vertreten hat, nicht ausgeliefert werden, geht die Gefahr mit Mitteilung der Versandbereitschaft auf den Besteller über. Mehrkosten, die durch eine durch den Besteller zu vertretende Verzögerung der Auslieferung entstehen, insbesondere Lager- und Versicherungskosten, gehen zu Lasten des Bestellers. Ab 14 Tage, nach schriftlicher Mitteilung der Versandbereitschaft berechnen wir per qm Glasfläche 2,50€ inkl. MwSt. pro Monat für unsere Lagerkosten. Ihre Ware ist in dieser Zeit versichert.

Abtretungserklärungen
die Versicherungen betreffen werden von uns nur erfüllungshalber angenommen. Wird der fällige Zahlbetrag nicht von der Versicherung übernommen (aus vertragsrechtlichen Gründen), so ist der Auftraggeber (Versicherungsnehmer) für den ordnungsgemäßen und fristgerechten Zahlungseingang verantwortlich. Der Auftraggeber erhält eine Kopie von der Rechnung.

Umsatzsteuer
Der Empfänger einer Leistung im Zusammenhang mit einem Grundstück, die nicht für Zwecke eines umsatzsteuerlichen Unternehmen verwendet werden soll, ist verpflichtet, die Rechnung, einen Zahlungsbeleg oder eine andere beweiskräftige Unterlage bis zum Ende des zweiten Kalenderjahrs nach Ausstellung der Rechnung aufzubewahren. Es gilt bei unserer Rechnungsstellung die momentan gültige und gesetzliche Mehrwertsteuer. Preise schließen, soweit nicht anders angegeben, die gültige gesetzliche Mehrwertsteuer ein. Wechsel und Schecks werden nur erfüllungshalber angenommen. Die Annahme von Wechseln bedarf der vorherigen Vereinbarung.

Zahlungsverzug
Erhalten wir, wie vertraglich vereinbart, unbegründet keinen Zahlungseingang, so gerät der Auftraggeber ohne Zahlungserinnerung automatisch ohne schriftliche Mahnung ab den 30 Tag nach Rechnungsstellung in Verzug. Verzugszinsen Privatkunden: 5% und Geschäftskunden 8%. Zusätzlich pro Mahnung 5.-€ Bearbeitungs- zuzüglich anfallende Rechtsanwaltsgebühren. Grundsätzlich werden von uns keine Verträge mit privaten und gewerblichen Auftraggebern eingegangen, die schon vorher eine eidesstattliche Versicherung, oder ein Verfahren auf Vollstreckung hatten oder eingeleitet wurde. Lastschriftverfahren: Bei unbegründeter Rückbuchung oder ungenügender Deckung Ihres Kontos nach erfolgter erfolgreicher Abnahme oder Übergabe der Ware entstehen zusätzlich 20,- € Bearbeitungsgebühr für Bankgebühren und Schriftverkehr+ 5,-€ für jede weiter Mahnung. Geschäftssitz und Gerichtsstand ist in Sonthofen.

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt. Wir übernehmen keine Kosten von Anwaltskanzleien, Verbraucherschutzorganisationen & Inkassounternehmen ohne vorherigen persönlichen & schriftlichen Kontakt. Wir sichern Ihnen schon jetzt zur Kostensenkung Abhilfe zu.

In unseren Angeboten und Auftragsbestätigungen sind die Kosten von Genehmigungen (Baugenehmigung/ Brand- / Schallschutz) von Behörden, Eigentümer , Erben, Eigentümer- , Erbengemeinschaften und Nachbarn nicht enthalten. Bitte klären Sie dies vor Auftragserteilung. Sollten Sie keine Baugenehmigung erhalten und ein Rückbau erforderlich werden müssen wir Ihnen dies Kosten ( Löhne - Material ) des Rückbaus zu 100% in Rechnung stellen.

Geschäftsführer: Glasermeister Andreas Ways Sonthofen, den 19.05.2011


5. Widerrufsrecht

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Bau- und Kunstglaserei Ways GmbH
Hindelanger Str. 35
D 87527 Sonthofen

E-Mail: glasereiways@web.de
Fax: +49 (0)8321 674291

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


6. Preise und Versandkosten

6.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.

6.2 Die Versandkosten hängen von der Menge der bestellten Waren sowie der Versandart ab und werden Ihnen vor Abgabe Ihrer verbindlichen Bestellung deutlich mitgeteilt. Sie finden eine Übersicht auf der Seite Versand.


7. Lieferung

7.1 Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

7.2 Angaben zu Lieferzeiten finden Sie auf der jeweiligen Produktseite.


8. Zahlung

8.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Nachnahme, Rechnung, Überweisung, Lastschrift oder Kreditkarte.

8.2 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

8.3 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

8.4 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.


9. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware unser Eigentum.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken